Hundesportverein Osterode

am Harz e.V.

Sachkundenachweis Nds.Hundegesetz

Was heißt Sachkundenachweis nach dem Nds. Hundegesetz

Wie arbeiten wir

Was wird benötigt

Wer ist verantwortlich

Wann sind die Trainingszeiten

 

Was heißt Sachkundenachweis nach dem Nds. Hundegesetz?

Nach § 3 des Niedersächsischen Hundegesetzes ist ab dem 01.07.2013 ein Sachkundenachweis für  Hundehalterinnen und Hundehalter erforderlich, die nach dem 01.07.2011 erstmals eine Hundehaltung aufgenommen haben. Die theoretische Sachkundeprüfung ist grundsätzlich vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung  während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. Diese Sachkundeprüfungen werden nur von  anerkannten Prüfern abgenommen.

Wie arbeiten wir ?

In einem über fünf Wochen dauernden Kurs wollen wir für die Ablegung des praktischen Teils der Sachkundeprüfung üben. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht notwendig.

Der Spaß für Mensch und Hund steht im Vordergrund. Gemeinsam wollen wir Grundzüge der Hundeausbildung besprechen und deren praktische Umsetzung üben. Das Schöne ist, dass Hund und Mensch ständig miteinander kommunizieren können. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden.  Und so üben wir auch: mit Ansprache, Motivation (z.B. über Leckerli) und viel  Lob.

Was wird benötigt ?

Zum Mitmachen wird eine feste Leine, viel Leckerlis, Spielzeug und Spaß am gemeinsamen Üben benötigt. Es ist notwendig, dass die Teilnehmer bereit sind, während der Zeit auch zuhause regelmäßig zu üben.

Wer ist verantwortlich ?

Trainerin ist Astrid Standhardt

Wann sind die Trainingszeiten ?

Es werden regelmäßig Kurse angeboten. Die genauen Zeiten bitte direkt bei Astrid Standhardt erfragen. Übungszeiten (click)